Die verschiedenen Kategorien

Grundsätzlich kann man frei zwischen dem Neugeborenen und dem erfahrenen Neugeborenen wählen, aber auch hier behalten wir uns das Recht vor im „Sinne“ des Spielers und der Chronik korrigierend einzugreifen. Manchmal ist weniger einfach mehr. Ein glaubhafter junger Kainit ist für unsere Chronik bedeutend mehr wert als ein unglaubhafter Älterer und bedeutet für uns als SL aber auch für den Spieler selbst weniger „Ärger“.

Wir spielen in Leipzig sehr konsequent und die Messlatte der älteren Figuren in unserer Welt, welche letztendlich auch den Rahmen darstellen werden, steigt und sinkt mit dem Alter des betreffenden Charakters. Der Anspruch an einen Kainiten, der schon 65 – 80 Jahre aktiv ist, wird deutlich höher sein als an einem der 25 – 40 Jahre alt ist und vermutlich gerade erst oder noch nicht lange freigesprochen worden ist. 

Die erfahrenen Neugeborenen sind zwar noch nicht wirklich so alt, um schon wirklich den nächsten Schritt zu gehen und in die Reihen der Ancilla aufgenommen zu werden, dennoch stehen sie schon auf den ersten Stufen, welche zu dem nächsten Schritt führen, während für die jüngeren diese nicht einmal in Sichtweite sind.
Wir erwarten also von einem erfahrenen Neugeborenen, dass er das System der Camarilla nicht nur verinnerlicht hat, sondern auch aktiv stützt. Dazu gehört auch eine gewisse Vorbildfunktion. Schwächen kann er sich kaum noch leisten, gerade gegenüber Jüngeren nicht mehr. Die Älteren begutachten einen sehr genau und all jene, für die man nicht von Nutzen ist, sind auch eher daran interessiert einem Steine in den Weg zu legen als sie beiseite zu schaffen. 

Um es auf den Punkt zu bringen, man sollte sich im Vorfeld darüber im Klaren sein, dass unsere Anforderungen an das Konzept gleichsam mit dem Alter des Kainiten steigen, den man darstellen möchte und ebenso auch der Anspruch dann im laufenden Spiel größer sein wird.

Auch wenn der erfahrene Neugeborene „mehr“ Punkte bringt, so mag das normale Neugeborene-Konzept gerade für Spieler, welche im Aspekt des gesellschaftlichen wie auch Struktur- und hierarchiebezogenen Spiels noch unerfahrener sind, am Anfang ein wenig mehr Freiheiten bieten und sich dafür eignen „unsere“ Interpretation der Spielwelt kennen zu lernen. 
 

Die einzelnen Kategorien:

Kind (5 -15 Jahre) (200 EP)

Attribute: 100 EP 
Fähigkeiten: 85 EP
Disziplinen: 15 EP
Hintergründe: 5 
Tugenden: 7

Höchstwerte:

Attribute: max. 1 auf 4
Fähigkeiten: max. 2 auf 4
Disziplinen: max 2 Punkte [Nur Clandisziplinen]
Hintergrund: max 1 auf 4 
Willenskraft: 4 

Anmerkung: Wenn man ein Kind spielen möchte braucht man einen SC, der zum einen willig ist eine Kind - Erzeugergeschichte zu spielen und der zum anderen einen Charakter im laufenden Spiel sein eigen nennt, der in der Position ist ein Kind zeugen zu dürfen. 

Kinder ohne Erzeuger/Mentor sind in unserer Spielrealität nicht möglich zu spielen.
 

Neugeborener ( 25 – 40 Jahre) (Gesamt 250 EP)

Attribute: 110 EP 
Fähigkeiten: 90 EP
Disziplinen: 45 EP
Hintergründe: 5 (+ 5 EP) 
Tugenden: 7

Höchstwerte:

Attribute: max. 2 auf 4
Fähigkeiten: max. 3 auf 4
Disziplinen: max 5 Punkte [Nur Clandisziplinen] [Höchstwert 3]
Hintergrund: max 2 auf 4 [Mentor max 1] 
Willenskraft: 5
 
 
Erfahrener Neugeborener (65-80 Jahre] (Gesamt 290 EP)

Attribute: 120 EP 
Fähigkeiten: 100 EP
Disziplinen: 65 EP
Hintergründe: 5 (+ 5 EP)
Tugenden: 7

Höchstwerte:

Attribute: max. 3 auf 4 oder 2 auf 4 und 1x auf 5
Fähigkeiten: max. 4 auf 4 oder 3 auf 4 und 1 auf 5
Disziplinen: max 7 Punkte [Clandisziplinen max auf 3 + max 1 Nichtclandisziplin und jene max auf 2]
Hintergrund: max 3 auf 4, oder zwei auf 4 und 1 auf 5 [Mentor max 1, in Ausnahmefällen 2]
Willenskraft: 6 
Zum Würfeltool