Primal Rage [New City/Slums] (offen)


Primal Rage [New City/Slums] (offen)

Postby Andrej Lokanon » 03 Aug 2016, 23:06

Das Gebäude war heruntergekommen, beinahe Abbruchreif, allerdings waren das die meisten Häuser in den Slums. Andrej trug seinen langen Ledermantel, schwere Armeestiefel und unter dem offenen Mantel ein weißes Unterhemd. Eine schwarze Jeans komplettierte das Bild des langhaarigen Mannes.
Die Hände hatte er in den Taschen des Mantels und ein bösartiges Grinsen lag auf seinem Gesicht, welches nur ab und zu von dem wenigen Licht erhellt wurde, was von den Straßenlaternen kam, die noch funktionierten.

Das „Pleasure“ war eine Spelunke, wobei der Besitzer wohl eher Bar gesagt hätte. Davor parkten mehrere Motorräder, die auch schon mal bessere Zeiten gesehen hatten. Aber es sagte ihm, dass er hier richtig war. Kurz hielt er inne, betrachtete die Motorräder noch einmal und trat dann kräftig gegen eines davon. Das Motorrad krachte zur Seite und der Rahmen hatte einen Stiefelabdruck. Es war das „eindrucksvollste Bike gewesen, wahrscheinlich das des Anführers.

Jetzt betrat er das Gebäude und blickte bereits in acht ziemlich saure Gesichter. Alle trugen Leder und Nieten. Rocker eben. Eine typische Gang hier in den Slums.
„Eines der Bikes hat meinen Stiefel einen Kratzer zugefügt. Welches war das?“ fragte er in den Raum, in welchem es seit er ihn betreten hatte, totenstill war. Schließlich sprach ein etwa 2 Meter großer und beinahe doppelt so breiter Mann, mit roten Vollbart ihn an.

„Hast du mein Bike umgetreten?“ die Stimme war zu einem Knurren verzerrt, aber Andrej hatte keine Angst, wieso auch. Es war genau was er wollte. Wut.

Er blickte mit den Händen in den Hosentaschen zu dem Mann empor und lächelte.
„Nein. Aber dein Motorrad hat einen Kratzer in meinen Stiefeln hinterlassen, als ich dagegen getreten habe, weil es eine jämmerliche Schrottmühle war.“ Seine Stimme war vollkommen ruhig, aber trotzdem begann das Gesicht des Mannes langsam die Farbe seiner Haare anzunehmen.

„Ich werde dich...!“ begann er zu brüllen, kam aber nicht viel weiter, denn Andrej stand plötzlich neben ihm und seine Faust hatte sich im Solarplexus des Kolosses vergraben. Dieser stieß langsam die Luft aus und verdrehte die Augen, bevor er wie ein gefällter Baum auf dem Boden aufschlug.

Nur ganz kurz war es laut geworden, als die anderen Gangmitglieder ihren Boss angefeuert hatten. Jetzt aber war wieder Stille eingekehrt und alle sahen sprachlos auf den liegenden Riesen. Jetzt hieß es warten bis er wieder aufwachte. Wahrscheinlich würde er das noch ein paar Mal wiederholen müssen. Aber das Recht des Stärkeren konnte er definitiv für sich verbuchen. Anschließend setzte er sich an die Bar, wo der Besitzer ihn genauso sprachlos anstarrte.
„Er wird’s überleben.“

Andrej hatte Zeit.
User avatar
Andrej Lokanon
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 239
Joined: 03 Sep 2015, 11:40

Return to Board index

Return to Chicago C2 - History of Violence

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests