Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)


Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Elias » 27 May 2016, 00:19

DISCIPLINE | PRECISION | INTEGRITY | GRACE

Es war früh am Abend im beschaulichen Avondale, etwa eine Stunde nach Einbruch der Dunkelheit, als in der Belmont Avenue zwei Männer den roten Ziegelsteinbau mit dem Schriftzug "Redstar Fencing" betraten. Der scheinbar jüngere der beiden trug einen grauen Kaschmirmantel, der sich passgenau der Form seines schlanken Körperbaus fügte. Der vermeintlich ältere, stämmigere Mann war deutlich legerer gekleidet: Jeans, eine dunkle Lederjacke und Stiefel wurden abgerundet von einem dunkelblauen Basecap auf dem kahlen Schädel.

Sie verschwanden in die Umkleideräume und wenig später war die so unterschiedliche Kleidung der Uniformität der gepolsterten weißen Fechtkleidung samt Handschuhen und Fechtmaske gewichen. Außer einer Fechtlehrerin, die gerade eine Gruppe junger angehender Akademiker in den Grundzügen des Fechtens mit dem Florett unterwies, war der Fechtsaal leer.

Im Plauderton unterhielten sich die beiden eben eingetretenen Männer über den Fall Ethan Rovers, dessen Trunkenheitsfahrt vier Menschen das Leben kostete und weitere verletzte. Gerade beendete der jüngere, dunkelgelockte einen Satz.
"...vier Leben ausgelöscht und dann eine simple Bewährungsstrafe. Solch offensichtliche Ungleichheit vor dem Gesetz führt unweigerlich zu... Unfrieden." Die durchaus gewollte Mehrdeutigkeit hing jedoch nur einen Moment in der dem Fechtsaal eigenen Luft, ehe der Glatzkopf spöttisch erwiderte: "Und was wollen Sie dagegen tun Elias? Ihn zur Rechenschaft ziehen?" Elias, dem der Tonfall des anderen missfiel, bedachte diesen mit einem kalten Blick, der eher nahelegte dass die beiden darüber noch sprechen würden. Später.
Doch dann klarte sein Ausdruck auf und Elias lächelte den kahlen Mann geheimnisvoll an, während er zwei Fechtsäbel aus einer Halterung nahm.
"Vielleicht wird jemand genau das tun Mark." sagte er und warf ihm einen der Säbel zu, den dieser gekonnt fing und widerwillig schnaubte.
Beide zogen die Fechtmasken vors Gesicht, grüßten und gingen in Position.

Image

Auf Stöße und Hiebe folgten Ausfallschritte, Paraden und Riposten. Beide Kontrahenten waren etwa gleich groß und schnell, verfügten über ähnliche Reichweite und Finesse. Der stämmigere, Mark, war technisch etwas besser, was in einem echten Kampf zusammen mit seiner größeren Stärke, zum Sieg geführt hätte, jedoch glich Elias dies durch gewandtere Bewegungen und den totalen Mangel an Erschöpfung aus. Er hatte somit ein paar mehr Treffer kassiert, doch es war der Kahlköpfige der schließlich außer Atem war und sich zurückzog um etwas zu trinken.

Mittlerweile war eine weitere Gruppe Hobbyfechter und Enthusiasten in den Saal gekommen und bildeten mit den bereits Anwesenden neue Paarungen. Alle fochten, außer Elias' kahlköpfigen Begleiter, der mittlerweile in ein, möglicherweise mehr als nur professionelles, Gespräch mit der Fechtlehrerin nahe der Tür zu den Umkleiden vertieft war und Elias selbst. Dieser stand nahe eines Fensters, die Fechtmasken unter den linken Arm geklemmt, die Rechte hielt den Säbel knapp oberhalb des Korbs locker fest. Still in die Chicagoer Nacht hinausblickend gedachte er der verschwundenen Miss Dhampierre, oder vielmehr Winter. Ihre Begegnung hier mochte nun gute anderthalb Jahre her sein. Was mochte wohl aus ihr geworden sein? Die damalige Fahrt mit ihrer Limousine wäre um Haaresbreite zu einer blutigen Auseinandersetzung eskaliert. Vielleicht hatte sie ihre Art die Dinge anzugehen bei einem weniger diplomatischen Geist versucht?

Müßig darüber nachzudenken fokussierte der schlanke junge Mann einen fernen Punkt in der Finsternis der Nacht und wandte seine Gedanken dem jungen Ethan Rovers zu...
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Othello » 26 Jul 2016, 08:45

Während Elias so in Gedanken an den Trunkenheitsfahrer versunken war, versuchte etwas, seine Aufmerksamkeit zu erringen. Vielleicht ein Instinkt, vielleicht das geschulte periphere Blickfeld. Eine Bewegung, nicht direkt von hinten, aber von schräg hinten, von der rechten Seite her, war wahrnehmbar. Ein Fechter, dank der Kleidung kaum von anderen zu unterscheiden, war auf ihn zugegangen. Er war nicht besonders groß, eher durchschnittlich, doch seine Haltung war bei weitem nicht entspannt. Eher wirkte er wie eine Sprungfeder, die jeden Moment losgelassen werden könnte. Die winzigen Löcher in der Front der Fechtmaske offenbarten einen dunklen Hautton, wenngleich es der Phantasie überlassen war, die einzelnen Pixel zusammen zu setzen. Wenn Elias dem Neuankömmling seine Aufmerksamkeit schenkte, verbeugte dieser sich in Gentleman-Manier und präsentierte dabei das Florett, was auch ohne die folgenden Worte schon als höfliche Aufforderung zum Duell gegolten hätte. "Guten Abend. Erweisen Sie mir die Ehre?" Die Stimme dürfte Elias wohl bekannt vorkommen.
There is no monster more dangerous than a lack of compassion.
- Master Splinter, Teenage Mutant Ninja Turtles
User avatar
Othello
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 371
Joined: 22 Apr 2015, 18:47


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Elias » 27 Jul 2016, 08:20

Wenn auch in Gedanken, nahm Elias doch die Bewegung wahr und wandte sich dem Fechter zu. Dessen Stimme bestätigte Elias' Vermutung, den keimenden Verdacht angesichts der wohlbekannten Körperspannung. Er erwiderte den Fechtergruß formvollendet.

"Es ist mir ein Vergnügen."

Immerhin man lernt stets nur von den Besseren und dieser hier war ohne Zweifel einer der Besten. Und immerhin... ein Sportflorett war keine vollautomatische schwere Schusswaffe. Offen blieb das Warum dieser Begegnung. Zufall? Wohl kaum...
Elias ging in Fechtstellung.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Othello » 27 Jul 2016, 09:57

Auch der Araber bezog Aufstellung. Man konnte leicht sehen, dass er so ein Florett schonmal in der Hand gehabt hatte. Und offenbar hatte er sich mit dem Sport auch schon beschäftigt, denn er beherrschte den Umgang mit Techniken wie Parade, Stoß, Ausfall und Arret flüssig. Er zeigte allerdings keine Meister-Qualitäten. Der Fechtstil des Arabers war, wie man es wohl nicht anders erwarten würde, vor allem aggressiv und fordernd. Er setzte auf Überraschungsmomente und versuchte offenkundig, den Gegner unter Druck zu setzen und so zu Fehlern zu zwingen, wobei er zeitgleich verhältnismäßig wenig Wert auf seine eigene Deckung legte.

[Geschick + Sportlichkeit gg. 6: 2 Erfolge]
There is no monster more dangerous than a lack of compassion.
- Master Splinter, Teenage Mutant Ninja Turtles
User avatar
Othello
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 371
Joined: 22 Apr 2015, 18:47


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Elias » 04 Aug 2016, 10:38

Auch Elias war kein Meister, aber nicht ungeübt, wie sich zeigte. Zweifellos war dies mehr Sport als echter Kampf, dennoch blieb erkennbar, dasaß es sich um die ritualisierte, verriegelte Form einer tödlichen Kunst handelte.
Elias' Stil stand dem des Arabers konträr gegenüber. Wo Othello offensiv und aggressiv agierte, versuchte seinen Gegner zu Fehlern zu verleiten und ihm sein Tempo aufzuzwingen, blieb Elias defensiv-lauernd, wartete auf einen Vorstoß bei dem Othello seine Deckung öffnete. Was sich angesichts seines Gegners jedoch als schwierig erwies.


(Geschick+Nahkampf: 1 Erfolg)
Last edited by Elias on 20 Aug 2016, 13:57, edited 1 time in total.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Othello » 04 Aug 2016, 11:52

Der Araber focht zunächst in unverändertem Stil weiter. Elias sah deutlich die Lücken in dessen Verteidigung, war aber nie schnell genug, sie auch auszunutzen. Immer wenn er vorstoßen wollte, musste er sich schon wieder gegen den nächsten Stoß seines Gegners verteidigen, der ihm kaum genug Zeit ließ, um Gegenangriffe einzuleiten. Der Stil des dunkelhäutigen Mannes war beinahe schon wild zu nennen und in feinen Kreisen hätte man darüber sicherlich die Nase gerümpft, aber Elias' Gegner machte nicht den Anschein, als bezöge er seine Kenntnis im Umgang mit dieser Waffe aus der feinen Gesellschaft.

Plötzlich schien es, als hätte der Araber einen Schalter umgelegt. Die dunkelhäutige Hand führte die bewegliche Spitze der Waffe in knappen, raschen Kreisen immer wieder in Elias' Richtung. Sie zuckte kunstvoll vor und zurück und von links nach rechts und mit einem Mal schien Othello überall zu sein. Er sprang federnd ab und griff scheinbar von allen Seiten zugleich an, führte eine wahnsinnig rasante Folge von Vorstößen gegen Elias verschiedene Trefferzonen und schien seinen Gegner förmlich zu überrollen. Er machte fast den Eindruck, als hätte er mit Elias bisher ein trauriges kleines Spiel gespielt und würde ihn jetzt die geballte Wucht seines Könnens spüren lassen. Dabei war nicht einmal zu erkennen, dass der Araber sich irgendeiner unheiligen Kraft bedienen würde - er war einfach nur unglaublich geschickt und schnell.

[Geschick + Nahkampf gg. 6: 9 Erfolge]
There is no monster more dangerous than a lack of compassion.
- Master Splinter, Teenage Mutant Ninja Turtles
User avatar
Othello
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 371
Joined: 22 Apr 2015, 18:47


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Elias » 23 Aug 2016, 12:03

Mit allem Können, seiner Kraft des Willens wie des Körpers, wenn auch nicht mit der des Blutes, versuchte Elias sich zu verteidigen, sich dem plötzlich vervielfachten Ansturm des Arabers zu widersetzen. Was ihm für einige Augenblicke auch gelang, für seine Verhältnisse sogar erstaunlich gut, doch schon Sekunden später flog ihm die Fechtwaffe durch einen geschickten Stoß Othellos aus der Hand und Elias wurde mehrere Male getroffen. Die schiere Energie des Angreifenden drängte ihn zurück, was Elias zum stolpern brachte.

Am Boden nahm der die Fechtmaske ab und blickte Othello durchaus beeindruckt an, auch wenn er erwartet hatte dass dieser gut und um Längen besser als er selbst focht. Verschmitzt und beeindruckt zugleich sagte Elias:


"Ich ergebe mich."

Geschick + Nahkampf gegen 6: 4 Erfolge
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Othello » 30 Aug 2016, 09:11

Der Araber beendete den Sturm auf die Verteidigung seines Kontrahenten sofort, als dieser zu Boden ging. Der gespannte Körper ging in die Grundstellung zurück und die Spitze des Degens zeigte wieder gen Boden, als er die Waffe wieder dichter am Körper führte. Dann vollführte er eine knappe Verneigung und beugte sich dann vor, um Elias eine helfende Hand zum Aufstehen zu reichen.

"Gut gekämpft", kommentierte er wie beiläufig.
There is no monster more dangerous than a lack of compassion.
- Master Splinter, Teenage Mutant Ninja Turtles
User avatar
Othello
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 371
Joined: 22 Apr 2015, 18:47


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Elias » 01 Sep 2016, 19:12

"Danke."sagte Elias als er die Hand seines Gegners ergriff und sich aufhelfen liess. Er nickte dem Araber anerkennend zu, unterließ es aber schmeichelnde Worte über dessen kämpferisches Können zu verlieren.

"Ist es Zufall, dass wir uns hier begegnen?"

Wobei Elias leicht ironisches Lächeln den Schluss nahelegte, dass er an solche Zufälle nicht glaubte...
Ein kurzer Blick genügte um sicherzugehen, dass alle Sterblichen weit genug entfernt waren, um eine gedämpfte Unterhaltung nicht mithören zu können.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Othello » 06 Sep 2016, 12:14

"Ich glaube nicht an Zufall", kommentierte der Araber lakonisch und sprach damit wohl einen Teil von Elias' Gedanken aus. "Es mag nicht meine Absicht gewesen sein, Sie beim Betreten dieses Gebäudes zu beobachten, jedoch war es durchaus meine Absicht, Sie hier zu treffen. Wenngleich der Grund reine Neugier ist." Othello maß sein Gegenüber mit einem kurzen Blick, der seine Gestalt wohl nicht einmal ganz erfasste und rasch zu dessen Gesicht zurück kehrte. "Seit unserem letzten Treffen frage ich mich, ob sich die von Ihnen geäußerten Befürchtungen bereits bewahrheitet und das Treffen sich bezahlt gemacht hat." Von der angesprochenen Neugier war nicht viel zu sehen. Letztlich war seine Frage, wenn es eine war, ja auch nicht entsprechend formuliert worden.
There is no monster more dangerous than a lack of compassion.
- Master Splinter, Teenage Mutant Ninja Turtles
User avatar
Othello
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 371
Joined: 22 Apr 2015, 18:47

Next

Return to Board index

Return to Chicago C2 - History of Violence

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest