Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)


Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)

Postby Elias » 23 Apr 2016, 08:41

In den Slums, Humboldt Park, nahe der alten ehemaligen Kirche trieb sich in dieser Nacht ein Mann herum, der nicht ganz hierher zu passen schien. Obwohl er mit den robusten Jeans, den Wanderschuhen und dem grauen Parker deutlich mehr casual als gewöhnlich gekleidet war, blieb diese Garderobe einen Tick zu gut für die Slums.

Genau wie bei seinem ersten Zusammentreffen mit Ray, war die Nacht dunkel und nur gelegentlich von einem offenen Feuer oder einer brennenden Mülltonne erhellt. Die Gegend war nicht ungefährlich, vor allem wenn Elias sich vergegenwärtigte, dass hier in der Nähe vermutlich das Reviers eines ziemlich gefährlichen Kainskindes lag. Obwohl es also finster und gefährlich war, bewegte Elias sich mit einer gewissen Sicherheit, die sich zum Teil auch daraus begründete, dass seine Sinne die Dunkelheit mühelos durchdrangen. (Auspex)

Größere Waffen trug er allem Anschein nach nicht bei sich, allerdings könnte man schlecht sagen ob sich unter dem Parker nicht etwas verbarg. Seine Khakifarbene Umhängetasche barg sicherlich auch irgendetwas in sich, jedoch nichts besonders Großes. Der scheinbar junge Mann durchwanderte die näheren Straßen der Umgebung und hielt offensichtlich Ausschau. Wohl nach Ray...

Elias wirkte dabei irgendwie als trüge er eine nicht sichtbare, nicht greifbare Last mit sich herum
.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)

Postby Ray Anderson » 23 Apr 2016, 11:39

Es waren nur noch wenige Menschen unterwegs und die meisten waren auf der suchen nach einen Schlafplatz. Ray, der mit seinen schmerzen und alten Kleider nur zu gut in das Straßenbild der Slums passte, ging gemäßigten Schrittes auf Elias zu. Genug wie vor kurzen waren sein Gang und seine Haltung nicht aggressiv, er bewegte sich vielmehr so als seien die Schatten sein natürlicher Lebensraum. Seine Hände zog er aus den Taschen seiner Jeans aus der Elias sah.

"Guten Abend. Wie geht’s Ihn?" Rays Stimme war ruhig und freundlich. Er hielt Elias die rechte Hand hin.
User avatar
Ray Anderson
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 85
Joined: 04 Mar 2016, 19:45


Re: Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)

Postby Elias » 23 Apr 2016, 23:37

Den erscheinenden Ray erkennt Elias fast sofort, er scheint ihn gesucht zu haben und geht ihm entgegen. Als Ray ihm die Hand entgegenstreckt zögert Elias für eine Sekunde, einen anderen Vampir zu berühren kann schließlich aus verschiedensten Gründen recht gefahrvoll sein. Etwas auf das man sich nur unter besonderen Umständen einlässt. Dann jedoch überwindet er diese Vorsicht und erwidert Rays Händedruck, kräftig aber nicht zu fest.

"Guten Abend. Danke der Nachfrage, mir geht es den Umständen entsprechend gut. Was ist mit Ihnen Ray, wie ist es Ihnen ergangen?"
Da war wohl so etwas wie echtes Interesse in seiner Stimme. Die grünen Augen fokussierten daraufhin den Blick in Rays Augen, neugierig und forschend.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)

Postby Ray Anderson » 24 Apr 2016, 00:33

"Es ging. Was mir große Sorgen macht ist dass es bald Sommer wird, was heißt mehr Leute, die unterwegs sind, und damit auch mehr Gewalt."
Er war ein Vampir in Rechtsfreien Raum in den man schon überfallen wird weil man Kleidung trug, nach allen Horrorfilmen die er kannte war es die perfekte Mischung für eine Katastrophe. Er erwiderte den Händedruck und versenkte dann seine Hände in den Jeanstaschen. Ray schaute Elias in die Augen, auch wenn seine Stimme ruhig war guckte er doch etwas nervös. Der Grund war sicher die Antworte auf die Frage die er jetzt stellte
"Was gibt´s Neues?"
Die Camarilla könnte ja auch gesagt haben, er soll zu Hölle fahren.
User avatar
Ray Anderson
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 85
Joined: 04 Mar 2016, 19:45


Re: Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)

Postby Elias » 25 Apr 2016, 00:10

"Das liegt nicht nur daran, dass im Sommer mehr Leute unterwegs sind, sondern auch dass mit Schwüle und Hitze auch die Aggressivität und Gewaltbereitschaft steigen." erklang beinahe dozierend Elias Stimme. "Aber darüber brauchen Sie sich keine Gedanken mehr zu machen. Im Sommer sind Sie vermutlich nicht mehr hier Ray."

Paranoide Geister könnten diese Worte wohl auch al Drohung verstehen, falls die Camarilla ihn tatsächlich zur Hölle fahren lassen wollte. Wortwörtlich. Aber Elias nächste Worte zerstreuten wohl jegliche Sorge die Ray in dieser Hinsicht hegen sollte.

"Arrangements wurden getroffen und wenn Sie das nach wie vor wollen können Sie Teil davon werden. Und wir werden Sie hier rausholen." Fragend sah Elias Ray an, gab diesem vielleicht das Gefühl dass eine Antwort mehr als nur dieses Gespräch beeinflussen würde. Jede Entscheidung die Ray traf hätte vermutlich weitreichende Konsequenzen.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)

Postby Ray Anderson » 25 Apr 2016, 09:28

Vorausgesetzt Elias soll ihn nicht zu Hölle schicken und der Sommer würde nicht ins Regenwasser fallen, sollte Ray sich doch Gedanke über mehr Gewalt machen. Erst mal muss er außerhalb der Slums ein sichern Ort für den Tag finden, solange würde er seiner jetzigen Zuflucht benutzen, und dann würde er auch zwei Menschen hier zu Nahrung versorgen, wenn diese es nicht ablehnen sollten. Aber darüber würde er kein Wort sagen, dass waren privat Sachen und die erst Lektion für Kriminelle aller Art war 'Rede über das Wetter oder Sport aber niemals über private Sachen' das machte einen nur noch mehr angreifbarer.

"Sicher will ich noch."

Vier einfache Worte die Ray in vollem Bewusstsein sagte, dass er Elias und Camarilla sehr viel schuldete und dass er die Schuld abarbeiten müsste. Entscheidung und Konsequenzen, Ray hatte diese Entscheidung aus freien Willen getroffen, also musste er auch mit den Konsequenzen leben, egal wie diese auch aussehen mögen.
User avatar
Ray Anderson
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 85
Joined: 04 Mar 2016, 19:45


Re: Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)

Postby Elias » 28 Apr 2016, 21:23

Erneut lastete Elias Blick schwer auf Ray, ungeachtet wie dieser sich dabei fühlen mochte. Ein Zurück würde von nun an immer schwieriger, bis zu einem Punkt an dem eine Umkehr unmöglich wäre.

"Gut." Nur dieses eine Wort, nachhallend in den Augenblicken schwerer Stille die folgten, dann sprach Elias weiter in lockerem Plauberton, den man wohl eher in einem netten kleinen Cafe in der Innenstadt anschlug als hier in den Slums.

"Dann," er deutete auf seine Tasche in der sich wohl ein entsprechendes Gerät befand, "...dann werden wir einen Ort finden müssen wo wir halbwegs ungestört sind. Um Fotographien für die notwendigen Dokumente anzufertigen und um alles weitere zu besprechen."
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)

Postby Ray Anderson » 28 Apr 2016, 23:05

Der Blick von Elias sowie sein 'Gut' und die Stille danach machten Ray noch mehr deutlich dass er den Point of no Return erreicht hatte. Ray nickte kurz. Ihn war bewusste dass er sich an die Camarilla gebunden hatte. Er konnte nur hoffen dass der Preis, den er sicher bezahlen musste, die große Reisefreiheit und mehr Wissen über seinen Zustand, wert waren. Ihn entging auch nicht die Ironie: Er war Inbegriff einen Teilen, sicher einen Großteil, seine persönlichen Freiheit aufzugeben um mehr Bewegungsfreiheit zu bekommen. Eben ein Tausch Freiheit gegen Freiheit.

"Ein Ort wo wir ungestört sind kenn ich, allerdings sind die Lichtverhältnisse dort sehr schlecht. Wir können dahin gehen oder auf den Weg dorthin nach einer für Fotos besseren Ort aus schau halten."

Ihn war unwohl dabei jemanden den Ort seiner Zuflucht zu offenbaren. Elias wirkte zwar freundlich und ehrlich aber ob er wirklich so war oder nur eine Maske für die Öffentlichkeit könnte man nach zwei kurzen Treffen nicht sagen. Es war ein Risiko, ein vergleichbares oder ein größeres als der betritt zu einen ihn unbekannten Gruppierung. Ein Rückzieher würde von Ray nicht kommen und dafür war es auch zu spät. Also war seine Wahl: 'Alles oder Nichts'.
User avatar
Ray Anderson
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 85
Joined: 04 Mar 2016, 19:45


Re: Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)

Postby Elias » 04 May 2016, 14:33

Alles oder Nichts, nicht nur für Ray stand einiges auf dem Spiel. Und ganz sicher trug Elias eine Maske zur schau, wie es ein jeder von ihnen tat, doch jede Maske trug immer auch Teile der Wahrheit in sich, sonst wäre sie schlicht unglaubwürdig.

"Nun, dann gehen Sie voran Ray. Ich folge Ihnen und wir halten Ausschau nach einem geeigneten Ort. Ein wenig Licht bräuchten wir, den Rest erledigt der Blitz und ein Bildbearbeitungsprogramm."

Elias blickte sich erneut und suchte die Schatten der Umgebung nach unerwünschten Lauschern ab.

"Die Thematik die wir zu besprechen haben ist weder für die Ohren der Sterblichen, noch für die anderer Lauscher bestimmt. Wir müssen also sichergehen, dass niemand drittes zugegen ist wenn wie reden."

Natürlich mochte das ganze auch ein abgekartetes Spiel sein und Ray würde ihn in einen Hinterhalt locken, doch wiewohl Elias ein gewisses Maß an Vorsicht zeigte, wirkte er doch eher selbstsicher und nicht sehr besorgt. Gemessenen Schrittes würde er Ray folgen.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Nightshift [Humboldt Park/Slums] (Ray)

Postby Ray Anderson » 04 May 2016, 16:59

Ein Hinterhalt von Ray hatte er nicht zu befüchten, allerdings waren sie in den Slums, was nichts anderes hieß dass um die nächte Ecke ein Hinterhalt für beide oder für andere schon warten könnte. Es könnte ja auch sein dass Elias ein Hinterhalt gelegt hat oder er würde Ray einfach von Hinten angreifen, was auch keinen in den Slums kümmern würde. Aber wie heißt es 'Wer zuoft nach Hinten schaut, den erwicht das Messer von Vorne.'

"Okay dann gehen wir mal."

Wenn Elias ihn angreifen würde, würde Ray sich verteidigen, auch wenn es sehr wahrscheinlich war, dass er keine Chanche gegen Elias hatte. Jedenfall zogen beide los, Ray voran und er war Wachsam und er würde auch nach guten Ort ausschau halten.

Wahrnehmung+Aufmerksamkeit: 7, 3, 9, 7, 5, 2
User avatar
Ray Anderson
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 85
Joined: 04 Mar 2016, 19:45

Next

Return to Board index

Return to Chicago C2 - History of Violence

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest