connect your inner outlaw?[Wicker Park] (Candace, Joshua)


Re: connect your inner outlaw?[Wicker Park] (Candace, Joshua

Postby Elias » 01 Jul 2016, 20:10

Auch wenn es auf den ersten Blick anders schien, auch Elias behielt seine Umgebung gut im Auge, registrierte mögliche Veränderungen. Die Visitenkarte in Joshuas Hand war schlicht Weiß, die Nummer darauf schwarz und in das gebleichte, handgefertigte Papier geprägt. In ihrer Gesamtheit war die Karte weder besonders starr noch auffällig flexibel. Ein gewisses Maß an Wertschätzung gegenüber dem Empfänger wie auch dem Absender selbst gegenüber könnte man durchaus hineinlesen.

"Das können und dürfen Sie gerne tun, wenn Sie es als nötig erachten sollten Mister Callaghan. Falls Sie keine drängenden Fragen haben würde ich Sie dann nicht weiter stören wollen und Sie Ihrer Gesellschaft überlassen."

Elias wartete höflich ab, ob sein Gegenüber noch etwas sagen würde und würde sich dann verabschieden. Er bot Joshua die Hand.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: connect your inner outlaw?[Wicker Park] (Candace, Joshua

Postby Joshua Callahan » 05 Jul 2016, 16:18

Mangels anderer Möglichkeiten landete die Visitenkarte in der Tasche seiner Jeans, allerdings verstaute er sie dort sehr sorgfältig, als wisse er die Aussage dieser Karte zu schätzen und wolle sie seinerseits entsprechend würdigen. Oder er war einfach nur ordentlich.

Joshua lächelte höflich, als er die dargebotene Hand ergriff. "Sie stören nicht...aber eines noch...hat man ihnen auch zugetragen, dass wir heute abend hier sein würden?"
If you don't stand for something, you might fall for anything.
User avatar
Joshua Callahan
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 173
Joined: 07 May 2015, 21:19


Re: connect your inner outlaw?[Wicker Park] (Candace, Joshua

Postby Elias » 05 Jul 2016, 19:05

Elias Händedruck war fest, aber auch nicht zu kraftvoll. Keine Dominanz- oder Macho-Allüren, nur kontrollierte innere Kraft, genau im rechten Maß. Er lächelte schief und antwortete:

"Keineswegs, dass ich hier bin beruht auf einer Schlussfolgerung und einer gewissen Wahrscheinlichkeit. Miss Reed ist weit weg von Zuhause und wenn dann noch eine Band aus ihrer Heimatstadt spielt... Wer von uns, mit noch ein wenig menschlichem Gefühl, würde eine solche Gelegenheit verstreichen lassen?"

Eine wirkliche Antwort schien er nicht zu erwarten. Elias wartete noch einen Augenblick, ob Joshua noch etwas sagen wollte und vergewisserte sich auch noch einmal mit einem Blick nach dem Verbleib von Miss Reed. Dann würde er seine Rechnung begleichen samt eines großzügigen Trinkgeldes und die Bar verlassen.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: connect your inner outlaw?[Wicker Park] (Candace, Joshua

Postby Joshua Callahan » 05 Jul 2016, 21:02

Er erwiderte den Händedruck. Kräftig, aber nicht zu fest. Auch hielt er Elias Hand nicht zu kurz und nicht zu lang fest. Genau bemessen, kontrolliert. Irgendwie passte der Händedruck zu ihm, zu dem Eindruck, den er machte. Äußerliche Ruhe mit dem subtilen Versprechen, dass da wesentlich mehr war - sein konnte - wenn man es nur zum Vorschein brachte.

"Und wenn sie sich geirrt hätten?" Er legte den Kopf bei dieser Frage ein klein wenig schräg und auch sein Lächeln geriet in leichte Schieflage, was en Eindruck vermittelte, er sei durchaus ernsthaft interessiert an einer Antwort. "Wie hätten sie uns dann kontaktiert?" Nur diese eine Frage, ohne selber schon Möglichkeiten vorzugeben, auszusprechen, wie es hätte sein können. Elias' Annahme liess er unkommentiert, entsprach sie doch der gängigen Wahrheit.
If you don't stand for something, you might fall for anything.
User avatar
Joshua Callahan
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 173
Joined: 07 May 2015, 21:19


Re: connect your inner outlaw?[Wicker Park] (Candace, Joshua

Postby Elias » 05 Jul 2016, 22:39

"Wenn ich mich geirrt hätte, womit ich durchaus gerechnet habe, hätte ich einfach weiter Ausschau gehalten. Meiner Erfahrung nach laufen Individuen wie wir uns früher oder später über den Weg. Falls die Zeit verstrichen wäre... nun ja irgendwann hätte ich mich wohl an den Willis Tower gewendet und um einen Gefallen der Vermittlung gebeten."

Diese Ruhe die Joshua nach außen zeigte war wirklich beachtlich. Insbesondere wenn das was Elias über die beiden gehört hatte stimmte. Wenn er sich tatsächlich in die Schuld des Willis Tower hätte begeben müssen wäre dies mehr als unangenehm gewesen, dennoch hätte er es versucht, wenngleich Elias nicht einmal sicher war ob man einer solchen Bitte entsprochen hätte. Also er es ein Glück, dass er Candace und Joshua hier angetroffen hatte.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: connect your inner outlaw?[Wicker Park] (Candace, Joshua

Postby Joshua Callahan » 05 Jul 2016, 23:58

Joshuas Lächeln wurde etwas breiter und er richtete sich wieder auf. Scheinbar war er zufrieden mit der Antwort, zumindest hakte er nicht noch einmal nach und zögerte die Verabschiedung nicht weiter hinaus, die sich nun schon ein paar Momente hinzog. Mittlerweile dürfte auch die Nase gepudert, die Lippen nachgezogen und die Wimpern das dritte Mal getuscht sein. Zumindest tauchte die niedliche Kleine wieder auf und sah sich suchend um. Sichtbare Erleichterung erhellte ihre Züge, als sie ihn dort stehen sah. Joshua winkte ihr kurz und bedeutete ihr, er sei gleich bei ihr, bevor er seine Aufmerksamkeit erneut Elias zuwandte.

"Damit haben sie vermutlich recht. Früher oder später." In diesem Fall früher. Sollte ja auch mal was klappen. "Jetzt möchte ich sie aber auch nicht weiter aufhalten. Außerdem..." er schmunzelte etwas. "Versetzt man schliesslich keine hübschen jungen Damen." Als sei dies alles nur ein belangloses kleines Intermezzo. Nur eine Unterhaltung unter vielen an diesem Abend. Nichts, was Aufmerksamkeit auf sich ziehen müsste.

Sollte Elias dann nichts weiter anmerken, würde er sich endgültig verabschieden. Immerhin gab es noch einiges zu tun.
If you don't stand for something, you might fall for anything.
User avatar
Joshua Callahan
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 173
Joined: 07 May 2015, 21:19

Previous

Return to Board index

Return to Chicago C2 - History of Violence

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest