Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Elias » 06 Sep 2016, 19:00

"Da das Treffen für das ich eventuell ihre Dienste benötigt hätte und die damit einhergehenden Befürchtungen bisher noch nicht stattgefunden hat, nehme ich an es geht um die Zusammenkunft im Willis Tower? Meine Befürchtungen bezüglich dessen was manche für Gehenna halten, haben sich zum Teil bestätigt. Zumindest halten es die Mächtigen dort auch nicht für den Beginn der Endzeit."
Elias vergewisserte sich während er sprach erneut, dass niemand lauschen könnte.

"Der Aspekt der Hochstapelei, den Sie damals ins Spiel brachten scheint mir inzwischen recht unwahrscheinlich...
Gibt es etwas konkretes was Sie erfahren möchten?"


Elias' Annahme, auf was Othello mit seiner Eröffnung hinauswollte, blieb natürlich vorerst spekulativ, weswegen er noch einmal nachfragte.
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Othello » 06 Sep 2016, 19:52

Othello erwiderte: "Eigentlich bezog ich mich damit auf die bereits erbrachte Dienstleistung. Sie wissen schon... pew pew...", kommentierte er ungewohnt non-chalant und zielte dabei mit beiden Händen, mit zu stilisierten Pistolen geformten Zeigefingern und Daumen auf Elias, ehe er die Hände wieder sinken ließ. "Aber ich schließe aus dem Kontext, dass diese sich ebenfalls noch nicht bezahlt gemacht hat." Damit schien das Thema für ihn erledigt zu sein.

"Was Ihre Einschätzung bezüglich meiner Vermutung angeht... wären Sie bereit, diese zu präzisieren und zu begründen? Gab es erhärtende Hinweise auf dieser Veranstaltung?", erkundigte er sich mit unverhohlener Neugier.
There is no monster more dangerous than a lack of compassion.
- Master Splinter, Teenage Mutant Ninja Turtles
User avatar
Othello
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 371
Joined: 22 Apr 2015, 18:47


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Elias » 07 Sep 2016, 08:04

"Nein, seit damals ergab sich nicht die Notwendigkeit etwas davon anzuwenden."Dabei würde Elias es dann auch belassen ehe er sich Othellos Theorie zuwandte.

"Ausschließen lässt sich natürlich nichts, aber wenn Sie beziehungsweise Ihre Quellen doch recht haben, ist die Täuschung um ein vielfaches größer als angenommen. Was meine Zweifel an Ihrer Theorie betrifft, wurzeln diese in der schlichten Tatsache, dass zu dieser Zusammenkunft auch Teile der höchsten Kreise der beiden grossen Sekten anwesend waren. Dies lässt natürlich verschiedenste Schlüsse zu, doch bezweifle ich, dass sie alle eingeweiht wären. Irgendjemand würde früher oder später plaudern. Also handelt es sich entweder um keinen Hochstapler oder um einen mit genug Mumm die mächtigsten dieses Kontinents einzuladen, erfolgreich zu blenden und ihren Respekt einzufordern. Oder aber das alles ist Teil einer noch viel größer angelegten Täuschung, ein wahrlich beunruhigender Gedanke..."
Das Ursprüngliche in uns ist Schweigsamkeit; das Erworbene Beredsamkeit.

Khalil Gibran
User avatar
Elias
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 830
Joined: 12 Oct 2015, 09:14


Re: Redstar Fencing [Avondale/Mittelschicht] (offen)

Postby Othello » 07 Sep 2016, 11:25

Othello sah, während Elias sprach, an diesem vorbei - ganz so, als wäre er in Gedanken versunken und würde ernsthaft über das nachdenken, was ihm da mitgeteilt wurde. "Teile der höchsten Kreise", erwiderte er mit einem Hauch von Nachdenklichkeit und starrte weiterhin ins Leere. Erst als sein Gegenüber geendet hatte, richtete der Dunkelhäutige seine Aufmerksamkeit wieder auf diesen und nickte abschließend. "Ich danke Ihnen für Ihre Einblicke. Für mich ergibt sich aus der Anwesenheit, oder der vermeintlichen Anwesenheit, dieser Leute kein Widerspruch zu meiner Theorie. Welchen Weg gibt es überhaupt, die Echtheit eines Methusalems zu bestimmen? Wenn man sie in Frage stellt, muss man sich schon sehr sicher sein, wenn man nicht als Staub enden will. Aber wen will man fragen? Ehemalige Wegbegleiter werden sich schwer auffinden lassen. Es braucht doch nur einen oder zwei eindrucksvolle Namen, die einem folgen und man hat auch alle anderen im Sack." Er hob die Schultern.

"Nein, Elias, diese Sache stinkt, und zwar bis in den verrotteten Kern hinab. Deshalb werde ich die Stadt verlassen. Ich begreife die angebrochene neue Zeit als Gelegenheit, die alten Ketten abzuwerfen und sein eigener Herr zu sein. Bisher beschränkt man sich noch auf den Willis Tower, aber das wird das nicht für immer so bleiben. Es wird nicht mehr lange dauern und die Stadt steht wieder unter der Kontrolle irgendeines machthungrigen Despoten, ob nun echt oder nicht. Ich sehe hier für mich keine Zukunft." Kurz ließ er den Blick durch den großen Raum schweifen, ehe er unweigerlich wieder auf dem Gesicht des schwarzgelockten Gesprächspartners zum Liegen kam. "Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihren weiteren Nachforschungen. Sie sind erfrischend umsichtig, weswegen Sie hier sicher eine große Zukunft haben können, wenn Sie wollen."
There is no monster more dangerous than a lack of compassion.
- Master Splinter, Teenage Mutant Ninja Turtles
User avatar
Othello
Gehenna-Überlebender
 
Posts: 371
Joined: 22 Apr 2015, 18:47

Previous

Return to Board index

Return to Chicago C2 - History of Violence

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests